Seebestattung

Diese eher in Küstennähe traditionelle Bestattungsform wird zunehmend gewünscht und steht selbstverständlich jedem, der seiner Liebe und Verbundenheit zum Meer so Ausdruck verleihen möchte, offen. Die Beisetzung erfolgt je nach Wunsch in Nord- oder Ostsee von Bord eines Schiffes aus. Der Beisetzung an Bord des Schiffen können selbstverständlich auch Angehörige beiwohnen. Die Angehörigen erhalten im Anschluss an die Beisetzung eine Seekarte mit den exakten Angaben zur Position und einen Auszug aus dem Logbuch des Schiffes. Ein Beispiel füe die Seebestattung sehen Sie in diesem Film. (Bestattungsreederei Hohe Düne)
Von den Häfen Rostock-Warnemünde, Wismar, Timmendorfer Strand und anderen Häfen gibt es die Möglichkeit für Seebestattungen. Die familiärer Atmosphäre an Bord der Schiffe ermöglicht einen stilvollen und würdevollen Abschied . An der eigentlichen Seebestattung auf der Ostsee nehmen häufig nur enge Angehörige und Freunde teil. Aber auch die stille Seebestattung, also die Beisetzung auf See ohne Begleitung, wird häufig gewählt.
Bei Erreichen der Position wird die Maschine gestoppt. Der Kapitän hält die Abschiedsrede und bittet um die Gedenkminute. Die Urne wird mit einem Seil sanft dem Meer übergeben und gleitet auf den Meeresgrund. Während des Absenkens wird mit der Schiffsglocke 4 Doppelschläge geglased. Die Angehörigen werfen ihren "letzten Blumengruß" ins Meer. Anschließend dreht das Schiff eine Ehrenrunde um die Position und verabschiedet sich mit 3 langen Signaltönen des Typhons.
Über die Seebestattung wird eine Urkunde mit Seekarte und genauer Positionsangabe für Angehörige ausgestellt.
Seekarte Lübecker Bucht
Wir sind jeder Zeit für Sie erreichbar! Telefon: Perleberg 03876 / 61 22 47   Wittenberge 03877 / 69 888